Ziel der Ausbildung:

Unser Ziel ist die Ausbildung von Multiplikatoren, die in ihren Seminaren und Kursen Menschen hervorbringen können, die verantwortungsvoll mit sich, ihren Mitmenschen und der Natur umgehen.
Vor dem Hintergrund des an der Universität Münster entwickelten Umweltbildungsansatzes, der Biosphären-Bildung“, sollen die Teilnehmer-/Innen Erfahrungen und Erkenntnisse auf den Ebenen Selbst-Kompetenz, Sozial-Kompetenz und Natur-Kompetenz erwerben und lernen, wie sie die erlangten Fähigkeiten anderen Menschen und Gruppen weitergeben können.

Das_Ausbildungs-Haus.png


Flossbau.jpg

Zielgruppe der Ausbildung

Sind alle Menschen, die mit Gruppen in und mit der Natur arbeiten möchten und ihre Tätigkeit pädagogisch, methodisch und inhaltlich professionell gestalten wollen.
U.a. zählen zu unseren Zielgruppen:

  • Lehrer/Innen, Erzieher/Innen, Förster/Innen, Pädagog/Innen, Mitarbeiter/Innen außerschulischer Kinder- und Jugendarbeit, MitarbeiterInnen von Umweltbildungseinrichtungen u.v.m.
  • Interessierte, die gern einmal wieder etwas zum ersten Mal machen möchten …,
  • Für die Ausbildung ist ein Mindestalter von 21 Jahren erforderlich!Zurück nach oben


Allgemeines zur Ausbildung

  • Die Ausbildung umfasst insgesamt 300 Unterrichtseinheiten (à 45 Minuten), verteilt auf 9 Wochenenden und 2 Blockveranstaltungen.
  • Inhaltlich gliedert sich die Natur-Trainer Ausbildung in eine Grundausbildung, einem Aufbau-Modul („Sauerland-Modul“ und „Biosphären-Modul“), einem Vertiefungs-Modul und einem Abschluss-Modul.
  • Die Grundausbildung („Einstieg“) umfasst 2 Wochenenden in Raesfeld
  • Das Aufbau-Modul:
  • „Sauerland“  umfasst 1 Wochenende in Raesfeld und eine viertägige Blockveranstaltung im Rothaargebirge des Sauerlandes
  • „Biosphären-Modul“ umfasst 2 Wochenenden in Raesfeld und eine fünftägige Exkursion im Biosphärenreservat Schorfheide Chorin, Brandenburg
  • Das Vertiefungs-Modul umfasst 3 Wochenenden in Raesfeld
  • Das Abschluss-Modul umfasst 1 Wochenende in Raesfeld
  • Die Seminarzeiten an den Wochenenden sind:
     freitags:
18.00 Uhr bis 21.00 Uhr
     samstags:   
09.00 Uhr bis 19.00 Uhr
     sonntags:
09.00 Uhr bis 13.00 Uhr
  • Die Ausbildungskosten betragen:NT-Wolke2.jpg
"Einstieg" (2 Wochenenden) € 400,-
Aufbau-Modul Sauerland:
(1 Wochenende + Block)
€ 550,-
Aufbau-Modul Biosphärenreservat:
(2 Wochenenden + Block)
€ 650,-
Vertiefungs-Modul (3 Wochenenden)
€ 550,-
Abschluss-Lehrgang (1 Wochenende) € 250,-

Gesamtkosten:
   (Ratenzahlung möglich)

€ 2400,-
  • Übernachtungen und Verpflegung sind nicht im Preis enthalten und obliegen der Selbstorganisation der Teilnehmer/Innen. Es besteht die Möglichkeit auf dem Gelände der NaturErlebnisSchule in mitgebrachten Zelten zu übernachten.
  • Die tatsächlichen Kosten für die Anreise, die Übernachtung und die Verpflegung zu den Blockveranstaltungen werden auf alle Teilnehmer und die Referenten umgelegt.

arrow_up.png

 

NT-3.jpg

 

NT-4.jpg

 

NT-Bild-5.jpg


Ausbildungsuebersicht.jpg

Erläuterung zum Ablauf

  • Mit der Grundausbildung („Einstieg“) sollte die Ausbildung starten. Die Teilnahme am Vertiefungs-Modul setzt voraus, die Grundausbildung und die Aufbau-Module besucht zu haben.
  • Die Bestandteile der einzelnen Module sollten zusammenhängend besucht werden (z.B. Wochenenden und zugehöriger Block). Die Ausbildung jedoch muss nicht im Zeitfenster eines Jahres absolviert werden und kann bei Bedarf über mehrere Jahre verlaufen.

Zurück nach oben

 


Die aktuellen Termine

NaturTrainer-Infoabend:

Freitag, den 09. September 2016;
von 18.30 Uhr bis ca. 20.15 Uhr auf Schloss Raesfeld
Hier gehts zur Anmeldung ...

Die Termine der nächsten Modul-Ausbildungen:

Module   Termine



Einstieg in die Ausbildung

Wochenende 1:
Wochenende 2:

20. bis 22. Mai 2016
10. bis 12. Juni 2016

Einstieg in die Ausbildung

Wochenende 1:
Wochenende 2:

10. bis 12. Februar 2017
10. bis 12. März 2017

Einstieg in die Ausbildung

Wochenende 1:
Wochenende 2:

16. bis 18. März 2018
20. bis 22. April 2018

Einstieg in die Ausbildung

Wochenende 1:
Wochenende 2:

29. bis 31. März 2019
26. bis 28. April 2019

     

Aufbau-Modul
"Biosphärenreservat"

Wochenende 1:
Wochenende 2:
Block Bio.:

19. bis 21. Mai 2017
23. bis 25. Juni 2017
14. bis 19. August 2017

Aufbau-Modul
"Biosphärenreservat"

Wochenende 1:
Wochenende 2:
Block Bio.:

18. bis 20. Mai 2018
22. bis 24. Juni 2018
06. bis 11. August 2018

Aufbau-Modul
"Biosphärenreservat"

Wochenende 1:
Block Bio.:
Wochenende 2:

24. bis 26. Mai 2019
28. bis 30. Juni 2019
05. bis 10. August 2019

     

Aufbau-Modul
"Sauerland"

Wochenende 1:
Block Sauerland:

16. bis 18. September 2016
20. bis 23. Oktober 2016

Aufbau-Modul
"Sauerland"

Wochenende 1:
Block Sauerland:

31. März bis 02. April 2017
20. bis 23. April 2017

Aufbau-Modul
"Sauerland"

Wochenende 1:
Block Sauerland:

21. bis 23. September 2018
18. bis 21. Oktober 2018

Aufbau-Modul
"Sauerland"

Wochenende 1:
Block Sauerland:

13. bis 15. September 2019
17. bis 20. Oktober 2019

     

Vertiefungs-Modul

Wochenende 1:
Wochenende 2:
Wochenende 3:

08. bis 10. September 2017
13. bis 15. Oktober 2017
17. bis 19. November 2017

Vertiefungs-Modul

Wochenende 1:
Wochenende 2:
Wochenende 3:

09. bis 11. November 2018
08. bis 10. Februar 2019
08. bis 10. März  2019

Vertiefungs-Modul

Wochenende 1:
Wochenende 2:
Wochenende 3:

08. bis 10. November 2019
07. bis 09. Februar 2020 
06. bis 08. März 2020

     

Abschluss-Modul

Wochenende:

19. bis 21. Januar 2018

Abschluss-Modul

Wochenende:

12. bis 14. April 2019

Abschluss-Modul

Wochenende:

03. bis 05. April 2020

 

  • ggf. Bildungscheck/ Bildungsprämie und Bildungsurlaub möglich

 

anmeldung.pngZurück nach oben

NT-7.jpg

NT-8.jpg

NT-9.jpg


Inhaltsbeschreibung zu den Modulen:

Die Grundausbildung:

Inhalte im Teil 1 sind u.a.:

  • Problemlöseaufgaben in Teams
  • Spiele aus der Kindheit
  • Reflexionsmodelle
  • Knoten- und Materialkunde
  • Niedrigseilelemente (Technik und Nutzung)
  • Strömungen der Umweltbildung
  • Outdoor-Sicherheitskonzepte
  • Warm-up und Interaktionsspiele
  • Lerntheorien und Lehr-Arrangements
  • Geländespiele
  • Trainingsmethoden zur Kondition, Kräftigung und Dehnung

Die Aufbau-Module:

Inhalte der Aufbau-Module an den 3 Wochenenden:

  • Der Ansatz der Erlebnispädagogik
  • Naturexkursion „Wald“
  • Abenteuerliche Teamaufgaben
  • Handlungsorientierte Methoden und Prinzipien
  • Didaktik (Planung von Seminaren)
  • Führung und Leiten von Gruppen
  • Orientierung mit und ohne Hilfsmittel
  • Planung von Trekking-Touren
  • Sicherungskette beim Klettern
  • Hochseilelemente
  • Bauprojekte mit Naturmaterialien
  • Körperwahrnehmung und Sinnesschulung
  • Präsentation und Moderation von Naturseminaren

Die Blockveranstaltung "Biosphärenreservat"

Inhalte im Biosphärenreservat Schorfheide Chorin u.a.:

  • Vorstellen unterschiedlicher Umweltbildungsansätze 
  • Besuch unterschiedlicher Einrichtungen der Umweltbildung
  • Naturexkursionen (Wiese, Wasser, Boden, Luft)
  • Übungen zur Natursensibilisierung
  • Agenda 21 und nachhaltiges Leben
  • Nahrung und Ernährung – regionale und globale Wirkzusammenhänge
  • Klimawandel – Einflussfaktoren und Auswirkungen

Die Blockveranstaltung "Sauerland"

Inhalte im Sauerland u.a.:

  • Orientierung beim Wandern
  • Bau eines Biwaks
  • Nahrung aus der Natur
  • Feuertechniken
  • Wasseraufbereitung
  • Bau eines Lehmbackofens
  • Notsignale
  • Bau von Waffen und Kochgeschirr
  • Lagerfeuerküchearrow_up.png

Inhalte im Vertiefungs-Modul
Kinder- und Jugendarbeit u.a.:

  • Nachtaktionen
  • Transfertechniken der Erlebnisse in den Lebensalltag
  • Einführung ins Kanufahren
  • Grundkonzept der Individualpsychologie
  • Intervention bei Konflikt- und Problemsituationen
  • Basteln und Gestalten mit Naturmaterial
  • Übungen zum Vertrauensaufbau
  • Methoden zur Bearbeitung spezieller Zielsetzungen (Suchtprophylaxe, Gewaltprävention, geschlechtsspezifisches Arbeiten)
  • Motopädagogik in der Natur
  • Pfeil- und Bogenbau
  • Rechtliche Grundlagen für den Aufenthalt in der Natur
  • Sozialpsychologische Phänomene in Gruppen
  • Ökologische Projekte mit Kindern und Jugendlichen
  • Motivation in Gruppen
  • Einzelcoachings
  • u.v.m.

Inhalte im Vertiefungs-Modul Erwachsenenbildung u.a.:

  • Natur-Kunst
  • Flossbau- und Fahrt
  • Wildnistraining
  • Sternenkunde
  • Meditationstechniken in der Natur
  • Persönlichkeitsmodelle und Menschenbilder
  • Gesprächsführung in Reflexionsphasen
  • Rollen in Teams
  • Methoden zur Bearbeitung spezieller Zielsetzungen (Führungsverhalten, Selbst- und Fremdwahrnehmung, Teamentwicklung)
  • Planspiele in der Natur
  • Transfertechniken zur Übertragung der Erkenntnisse in den Lebens-/ Berufsalltag
  • Nachhaltigkeit im Alltag
  • Einzelcoachings
  • u.v.m.
  •  

Der Abschluss-Lehrgang:

Inhalte u.a.:

  • Literatur-Sichtung
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • „Karriere-Tipps“
  • Auswertung der Ausbildung
  • Zertifikatsübergabe und -feier

NT-10.jpg


Unsere Vision ...

... ist der Mensch, der verantwortungsvoll mit sich, seinen Mitmenschen und der Natur umgeht und so die Menschheitsgeschichte mit der Naturgeschichte in Einklang bringt. Nur dieser „biosphärentaugliche“ Mensch sichert den andauernden Fortbestand der Menschheit auf der Erde.


Mögliche Einsatzfelder eines Natur-Trainers

Absolventen der Natur- Trainer Ausbildung finden Einsatzmöglichkeiten u.a. in folgenden Einrichtungen:

  • Umweltbildungseinrichtungen
  • Outdoor- Firmen
  • Natur- Vereinen
  • Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung
  • ...in ihrer bisherigen Tätigkeit, mit neuem Schwerpunkt

Begleitende Bestandteile der Ausbildung

  • Lernerfolgsprüfungen (selbstorganisiert)
  • Themen-Präsentationen durch Teilnehmer 
  • Individuelles Teilnehmer-Coaching durch die Trainer
  • Praxisprojekt (Durchführung einer Veranstaltung mit einer Gruppe)
  • Hospitation in einer natur-/ und erlebnispädagogischen Einrichtung

Zertifikat


Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Absolvent/Innen das Zertifikat „Natur- Trainer“; ausgestellt durch die NaturErlebnisSchule und dem Jugend- und Familienbildungswerk Stadtlohn e.V.. Das Zertifikat gibt Auskunft über Dauer, Inhalte und erlernte Methoden der Ausbildungsreihe.